Überführungskennzeichen

Auto ohne TÜV anmelden

Wer ein Auto anmelden möchte, braucht eine gültige TÜV-Untersuchung. Es sei denn, der Wagen ist jünger als 36 Monate.

Datum:
An sich lässt sich ohne eine Prüfbescheinigung vom TÜV beim Straßenverkehrsamt nichts machen: Die Zulassungsbehörde wird einen Wagen ohne diese Dokument nicht zulassen. Anders sieht es aus, wenn das Auto neu oder jünger als 36 Monate ist, in diesem Zeitraum ist eine TÜV-Untersuchung nicht erforderlich.

Ausnahme mir Kurzzeitkennzeichen

Wer ein Auto auf seinen Namen anmelden will, kann dies kurzzeitig mit einem sogenannten Kurzzeitkennzeichen tun, denn hierfür ist keine gültige TÜV Prüfung erforderlich. Kurzzeitkennzeichen sind jedoch nur bis zu fünf Tagen gültig.

Fahrt zum TÜV

Wer an seinem Auto bereits Kennzeichen hat, aber keine gültige Zulassung, kann zum TÜV oder der nächstgelegenen Werkstatt fahren, um dort eine TÜV Prüfung machen zu lassen. Voraussetzung dafür ist ein gültiger Versicherungsschutz und dass sich TÜV oder Werkstatt im Zulassungsbezirk befinden. Man sollte die Versicherung auf jeden Fall über die Fahrt informieren, damit es im Falle eines Unfalls keine Probleme bei der Schadensabwicklung gibt.