Kfz-Versicherung

Auto verleihen: Wie ist das mit der Versicherung?

Wer einem Freund mal schnell das Auto leiht und der einen Unfall baut, hat möglicherweise ein Problem. Das ist von der Versicherung abhängig.

Datum:
Einem guten Freund schnell das Auto leihen? Kein Problem. Doch was passiert, wenn der einen Unfall mit Ihrem Wagen verschuldet? Hier entscheidet der Versicherungsvertrag, wie es weitergeht. Wenn nur Sie selbst als Fahrer eingetragen sind, kann die Kfz-Versicherung rückwirkend die Beiträge für die zusätzliche Fahrergruppe sowie eine Vertragsstrafe einfordern. Allerdings zeigen sich die Versicherungen meist kulant, wenn man aufgrund eines Notfalls oder krankheitsbedingt jemand anderen ans Steuer lässt.

Auto verleihen: Was ist mit der Versicherung?

Um in jedem Fall auf der sicheren Seite zu sein, sollte man bei der Versicherung anrufen und den Kreis der eingetragenen Fahrer erweitern. Das geht auch vorübergehend, führt aber auch dann zur Beitragserhöhung. Bevor Sie das Auto an einen anderen Fahrer übergeben, sollten Sie sich zudem dessen Führerschein zeigen lassen und sicher gehen, dass der er nicht unter Drogen- oder Alkoholeinfluss steht.