Navigationssysteme fürs Auto

Apple CarPlay: Google Maps

Wer kein eingebautes Navigationssystem im Auto hat oder mit dem vorhandenen unzufrieden ist, kann sich den Routenplaner Google Maps ins Auto holen!

Datum:
Autofahrer, die mit den integrierten Navigationssystemen der Hersteller nicht zufrieden sind, lockt der intelligente Routenplaner von Google Maps, der sich neben umfangreichen Informationen einfach bedienen lässt. Das funktioniert auch während der Fahrt über Apple CarPlay ab iOS 12. In vielen Fällen ist Google Maps deutlich aktueller und deutlich informativer als das eigene Navigationssystem. Hier gibt es umfangreiche Informationen über Kraftstoffpreise, Echtzeitverkehrsdaten oder Straßensperrungen, bei denen andere fest im Auto verbaute Navigationssysteme nicht mithalten können. Bequem bedienen lässt sich Google Maps mittlerweile auch über Apple CarPlay, wenn mindestens das Betriebssystem iOS 12 installiert ist.

Google Maps: Aktualisierung

Nachdem man das eigene iPhone ordnungsgemäß im Fahrzeug untergebracht hat, muss man bei den Einstellungen des iPhones zunächst die Standortbestimmung und die Hintergrundaktualisierung aktivieren, damit die Navigation von Google Maps einwandfrei funktioniert. Einfach die beiden Schieberegler nach rechts und schon geht es los. Danach das iPhone im Auto mit Apple CarPlay verbinden (je nach Modell per Kabel oder Bluetooth) und schon kann es losgehen. Über Google Maps kann das gewünschte Ziel oder den Point of Interest eingeben und die Routenführung kann beginnen.