Carsharing-Gesetz

Carsharing-Gesetz: Was ist das?

Carsharing ist mittlerweile so populär, dass es dafür sogar ein eigenes Gesetz gibt. Das hat es damit auf sich.

Datum:
Das Carsharing-Gesetz (CsgG), das seit 1. September 2017 in Kraft ist, sieht die Schaffung von speziell gekennzeichneten Stellplätzen für die Autos vor, die von Carsharing-Unternehmen betrieben werden. Dies ist vor allem in Ballungsräumen wichtig, da es in den Innenstädten der Metropolen zunehmend schwierig wird, einen Parkplatz zu finden. Das ist besonders ärgerlich, da bei den meisten Carsharingangeboten die Uhr unerbittlich weiter tickt und die Leihgebühren nach oben gedrückt werden.

An der Umsetzung hapert es

Die Umsetzung der Vorgaben obliegt nun den Politikern in den Gemeinden, Städten und Ländern. Allerdings hapert es mit dem Vollzug der neuen Vorschrift: Zum Beispiel existiert immer noch kein Verkehrszeichen für Carsharing-Stellplätze. Wichtig ist auch eine klare Abgrenzung zu anderen Konzepten, wie zum Beispiel Mietwagen, zu ziehen.