Fahren mit Automatik

Fahren mit Automatik: Das ist anders.

Wer mit einem Automatikfahrzeug fahren möchte, hat es besonders einfach, denn um die Kupplung muss man sich hinter dem Steuer nicht kümmern.

Datum:
Es gibt verschiedene Arten von Automatikgetrieben. Neben der normalen, klassischen Wandlerautomatik gehören auch sequenzielle, automatisierte Getriebe und Doppelkupplungsgetriebe zur Gattung der Automatikgetriebe. Alle diese Getriebearten haben gemeinsam, dass das Getriebe eigenständig dafür sorgt, dass die einzelnen Schaltstufen oder Gänge gewählt werden. Die Fahrzeuge haben daher kein Kupplungspedal und besitzen nur Gas und Bremse.

Kein Kupplungspedal, dafür ein großes Bremspedal

Um das Auto per Schlüssel oder Knopf zu starten, muss man bei Automatik-Fahrzeugen die Fußbremse treten. Gleiches gilt, wenn man im Stand die einzelnen Gänge zwischen P, N, D und R wechseln will. Bei der Fahrt sorgt das automatisierte Getriebe selbst für die Anwahl der richtigen Fahrstufe. Das Automatikgetriebe ist bei modernen Fahrzeugen immer öfter an einen Fahrprogrammschalter gekoppelt, der die Charakteristik des Autos im Zusammenspiel mit Motorelektronik, Gaspedalannahme, Motorklang, Lenkung und Dämpfung beeinflusst.