So klappt die Fahrgemeinschaft!

Meine Fahrgemeinschaft

Um beim Autofahren Geld zu sparen, spielen viele mit dem Gedanken, eine Fahrgemeinschaft zu gründen. Das muss man dabei beachten!

Datum:
Einfach ein paar Kollegen ansprechen und fragen, ob man sich zu einer Fahrgemeinschaft zusammenschließen soll, reicht nicht immer aus. Schließlich soll es bei der Aufteilung der Fahrten auch gerecht zugehen. Um dies zu gewährleisten, sollte man sich eine Liste anlegen und dort die Teilnehmer sowie den jeweiligen Fahrer eintragen. Vorlagen dazu finden sich bei einer Onlinesuche.

Klare Regeln helfen

Auch wenn die faire Aufteilung gewährleistet ist, bedarf es noch einiger Regeln, damit das Miteinander ohne Probleme klappt. Klar ist, dass nicht immer alle Teilnehmer jede Fahrt mitmachen können – Termine oder Dienstreisen bringen die Planung durcheinander. Umso wichtiger ist daher das genaue Protokollieren der Fahrten.
Damit die Auto-Gemeinschaft auch langfristig klappt, lohnt es sich, gemeinsam ein paar einfache Regeln aufzustellen, an die sich alle halten müssen:
● der Fahrer bestimmt die Route.
● die Teilnehmer erscheinen immer pünktlich zum Treffpunkt.
● Extrawünsche, wie auf dem Heimweg eben mal schnell zum Bäcker springen, sind tabu.