Straftat: Fahren ohne Versicherung

Darum gibt es kaum Autos ohne Versicherung

Ohne eine Kfz-Haftpflichtversicherung lässt sich in Deutschland kein Auto zulassen. Wer trotzdem ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs ist, begeht eine Straftat.

Datum:
Aufgrund des steigenden Verkehrsaufkommens sind Verkehrsteilnehmer vielen gefährlichen Situationen ausgesetzt. Da bei einem Crash schnell hohe Summen anfallen können, ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung in Deutschland Pflicht, damit niemand auf seinem Schaden sitzenbleibt. Wenn Sie ohne Versicherung im öffentlichen Straßenverkehr, drohen Ihnen außerdem Strafen.

Was passiert, wenn Autos ohne Versicherung fahren?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist europaweit verpflichtend und nicht übertragbar. Sie gilt für Pkw, Lkw, Mofas, Roller und Motorräder sowie Oldtimer im Straßenverkehr. Die Pflichtversicherung stellt die zügige Entschädigung der Geschädigten sicher. Zudem verringert sich für Verursacher die Gefahr, durch hohe Schadenssummen in eine Schuldenproblematik zu rutschen.
  • Wenn Ihr Auto ohne Versicherung auf deutschen Straßen unterwegs ist, begehen Sie eine Straftat.
  • Das Strafmaß reicht von Geldbußen, über Fahrverbote und Punkte in Flensburg bis zu einer Freiheitsstrafe. Es erfolgt ein Eintrag ins Führungszeugnis. Im öffentlichen Dienst oder als Beamter kann zusätzlich ein Disziplinarverfahren blühen.
  • Auch beim begleiteten Fahren und in der Probezeit ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung Pflicht.
  • Ohne Versicherungsschutz müssen Sie komplett für den entstandenen Schaden aufkommen.

Welche Kfz-Versicherungen gibt es?

Neben der Haftpflichtversicherung lässt sich das Fahrzeug noch umfangreicher absichern. Es lohnt sich, verschiedene KFZ-Versicherungen zu vergleichen.
  • Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist das Minimum. Hier übernimmt die Versicherung die Verluste, die der Fahrer des Fahrzeugs einem anderen Fahrzeug oder Menschen zugefügt hat.
  • Die Teilkaskoversicherung übernimmt ergänzend die Probleme am eigenen Fahrzeug, die nicht durch den Besitzer zugefügt wurden. Dazu zählen auch Schäden durch Naturgewalten, Wildunfälle, Explosionen und Diebstahl.
  • Die Vollkaskoversicherung ist besonders attraktiv für Fahrer eines neuwertigen Autos. Für Leasingnehmer und je nach Vertrag für Halter, die ihr Fahrzeug finanzieren, ist sie oft sogar verpflichtend. Sie deckt auch selbst und fremd verursachte Beschädigungen sowie Defekte durch Vandalismus ab.