Auspuff reinigen

Auspuff reinigen: So glänzt er wieder

Bei der Autopflege darf auch der Auspuff nicht zu kurz kommen. Tipps, wie Sie auch die Endrohre blitzblank bekommen.

Datum:
Wer sein Auto pflegt, gönnt auch dem Auspuff regelmäßig eine Schönheitskur, damit die Endrohre mal wieder so richtig glänzen. Neben speziellen Auspuff- und Chromreinigungsmitteln helfen auch Felgenreiniger oder bewährte Hausmittel wie Backofenspray.

Auspuff reinigen: zuerst das Endrohr abbauen

Zunächst bauen Sie den Auspuff beziehungsweise den Endschalldämpfer ab, damit Sie ihn auch gründlich reinigen können. Nur so kommen Sie auch an sonst nur schwer zugängliche Stellen. Natürlich sollten Sie mit der Demontage warten, bis der Auspuff abgekühlt ist – etwa eine Stunde nach der letzten Fahrt.

Erst das Innere des Rohrs reinigen

Dann reinigen Sie das Innere des Rohrs. Dazu verwenden Sie am besten eine Drahtbürste. Ist das erledigt, kommt die Außenhaut dran. Die sprühen Sie zunächst mit dem Mittel Ihrer Wahl ein, lassen es einwirken und putzen dann mit einem Tuch gründlich nach. Sind Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden, wiederholen Sie die Prozedur.