Bremssattel reinigen

Bremssattel reinigen leicht gemacht

Wer lackierte Bremssättel an seinem Auto hat, möchte diese auch entsprechend zeigen. Wir sagen Ihnen, wie man Bremssättel reinigt.

Datum:
Zum Reinigen der Bremssättel kann man einen guten Felgenreiniger nehmen. Allerdings sollte man damit nicht so lange warten, bis sich der Bremsstaub in die Oberfläche der Sättel eingebrannt hat. Ist das geschehen, wird es mühsam. Zunächst entfernt man mit Wasser den groben Dreck – am besten mit einem Hochdruckreiniger, ein Gartenschlauch tut es aber auch. Dann werden die Sättel mit Felgenreiniger eingesprüht. Den lässt man etwas einwirken und rückt dann mit einem Pinsel der restlichen Verschmutzung zu Leibe. Wenn das nichts hilft, ist auch eine Bürste in Ordnung. Vorsicht: Grobe Stahlbürsten können die lackierte Oberfläche beschädigen. Danach werden die Bremssättel mit klarem Wasser abgespritzt.

Bremssattel reinigen - Vorsicht nach der Reinigung

Nach dem gründlichen Abtrocknen der Bremssättels mit einem Mikrofasertuch, entfetten Sie die Sättel mit einem Gemisch, das zu gleichen Teilen aus Isopropanol und Wasser besteht. So hält das Versiegelungswachs länger, das Sie im Anschluss auftragen sollten. Dank der Versiegelung bleibt neuer Schmutz nicht so leicht haften. Bitte bei der ersten Fahrt nach der Reinigung besonders vorsichtig fahren, da die Bremse aufgrund eingedrungener Flüssigkeiten eventuell noch nicht auf Anhieb Ihre volle Wirkung entfalten kann.