So bekämpfen Sie unangenehme Gerüche

Rauchgeruch aus dem Auto entfernen

Das nervt: Ihr Gebrauchter stinkt nach dem Zigarettenrauch der Vorbesitzer. Einfaches Lüften oder Parfüm helfen in der Regel nicht, den Geruch zu beseitigen. Wir erklären Ihnen, wie Sie den Rauchgeruch entfernen.

Datum:
Nur wenig Gerüche in einem Auto sind unangenehmer als kalter Zigarettenrauch, niemand möchte in einem fahrenden Aschenbecher unterwegs sein. Doch wie bekommt man das hartnäckige Odeur aus dem Fahrzeug, wenn der Mief tief in Sitzbezügen, Verkleidungen und Dachhimmel steckt? Vor allem, wenn man das Auto verkaufen will, muss man dem Gestank den Garaus machen.

Mehrere Schritte: Rauchgeruch aus dem Auto entfernen

Nur ordentlich durchlüften reicht nicht aus. Um den Mief langfristig aus dem Auto zu verbannen, muss man das Übel an der Wurzel packen und in mehreren Schritten vorgehen:
  • Entrümpeln Sie das Auto und gehen Sie den Übelriechern auf den Grund. Schauen Sie überall nach, auch unter den Sitzen und saugen danach ganz gründlich durch – bestenfalls mit einem Nass- / Trockensauger.
  • Nehmen Sie sich die Fußmatten besonders gründlich vor. Gerade in den Stoffteilen setzt sich der nervige (Tabak-)Geruch fest.
  • Reinigen Sie das Armaturenbrett und andere Flächen (auch die Fenster!) intensiv – der Geruch sitzt überall.
  • Nutzen Sie Geruchsentferner.
  • Haushaltsmittel helfen; vermögen aber keine Wunder zu vollbringen. Also eine Schale mit Kaffeepulver oder ein Gemisch aus drei Teilen Haushaltsessig und einem Teil Wasser (Schwamm hinein, damit die Oberfläche vergrößert wird) in das Auto stellen.
  • Sehr effektiv ist auch ein professionelle Ozonbehandlung.