Dies gilt es zu beachten!

Umweltplakette für ausländische Autos

Auch im Ausland zugelassene Fahrzeuge dürfen nur mit einer gültigen Umweltplakette in die Umweltzonen fahren. Dies gilt es dabei zu beachten!

Datum:
Auch im Ausland zugelassene Fahrzeuge müssen eine Umweltplakette tragen. Wer ohne vorgeschriebene Plakette in einer Umweltzone erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von 80 Euro rechnen.

Elektronischer Antrag möglich

Wie kommen die Besitzer ausländischer Fahrzeuge an die benötigte Umweltplakette? Zum einen kann man die Vignette im Internet bestellen. Die Bestimmung der Abgasnorm geschieht anhand der Fahrzeugpapiere, beziehungsweise der Zulassungsbescheinigung, die als Foto oder Pdf eingereicht werden können. Liegen diese Nachweise nicht vor, werden das Jahr der Zulassung und das Fahrzeugmodell zur Bestimmung herangezogen. Bezahlt wird per Kreditkarte, und anschließend wird die Plakette per Post zugestellt. In Deutschland kann die Plakette außerdem bei Werkstätten oder den Prüforganisationen, wie dem TÜV, GTÜ oder der Dekra, erworben werden.

Plakette muss richtig angebracht sein

Wer zwar die richtige Plakette besitzt, aber diese gar nicht oder falsch am Auto anbringt, muss trotzdem mit einer Strafe rechnen. Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Plakette in der rechten unteren Ecke der Windschutzscheibe anzubringen.