Erst die Unfallstelle absichern

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein Unfall ist immer eine unangenehm. Besonders schlimm ist es jedoch, wenn es zu einem Personenschaden gekommen ist.

Datum:

Das ist nach einem Verkehrsunfall zu tun:

• Sichern Sie die Unfallstelle
• Schalten Sie die Warnblinker ein und legen Sie in die Warnweste an
• Erst danach stellen Sie das Warndreieck in mindestens 100 Metern Entfernung auf
• Wenn nur ein geringfügiger (Blech-)Schaden entstanden ist, fahren Sie die Autos an den Straßenrand. Bei größeren Schäden sollten Sie warten, bis Polizei und Rettungskräfte eintreffen.
• Versorgen Sie verletzte Personen
• Rufen Sie bei größeren Schäden und vor allem, wenn Personen verletzt sind, die Polizei und die Rettungskräfte (110 beziehungsweise 112 wählen). Falls nur ein kleiner Blechschaden vorliegt, kommt die Polizei nicht zwingend zum Unfallort
• Machen Sie Fotos von der Unfallstelle, versuchen Sie dabei nicht nur die unmittelbare Kollision zu dokumentieren, sondern auch den Hergang (Vorfahrtschilder, Straßenverlauf etc.)
• Notieren Sie sich das Nummernschild des Unfallgegners, seinen Ausweis und seinen Versicherungsschein (inklusive Vertragsnummer) beziehungsweise fotografieren Sie diese Dokumente ab. Wenn nicht der Unfallbeteiligte nicht der Halter des Fahrzeugs ist, bitte beiden Namen notieren
• Fertigen Sie, wenn möglich, eine Skizze des Unfalls an
• Informieren Sie Ihre Versicherung (und die des Unfallgegners) umgehend über den Unfall, vor allem, wenn Sie der Unfallverursacher sind

Wenn es im Ausland gekracht hat:

• Prinzipiell unterscheidet sich die Vorgehensweise nicht von einem Inlands-Unfall

• Füllen Sie den europäischen Unfallbericht (kann bei der Versicherung runtergeladen werden) aus und lassen auch den anderen Autofahrer unterschreiben. Dieser Unfallbericht ist kein Schuldanerkenntnis, sondern lediglich eine Wiedergabe des Unfallherganges zur schnelleren Schadensregulierung. Er ist von beiden Fahrzeuglenkern auszufüllen. Weigert sich der andere Autofahrer, dieses Formular auszufüllen, können Sie einige Punkte ergänzen, wie zum Beispiel den Namen der gegnerischen Versicherung.

• Zur Sicherheit sollten Sie im Ausland auch die grüne Versicherungskarte mitführen, sie dient dort als Versicherungsnachweis.

• In der Regel haben die Versicherungen eine Rufnummer hinterlegt, bei der man sich melden kann. Das sollte man auch umgehend tun. Wenn es in einem EU-Land gekracht hat, steht der Zentralruf der Autoversicherer zur unter der Telefonnummer +49 40 300 330 300 Verfügung.

Weiterer Link: