Komplette Unterlagen

Was brauche ich zum Auto verkaufen?

Wenn der Verkauf des eigenen Autos ansteht, sollte man die Unterlagen vorher komplett zusammen haben.

Datum:
Bevor man das eigene Auto in einer Gebrauchtwagenbörsen inseriert und sich darüber Gedanken macht, welchen Preis man erzielen möchte, sollte man zunächst die Unterlagen des Fahrzeugs auf Vollständigkeit kontrollieren. In den meisten Fällen sollten sich die Nummernschilder am Fahrzeug befinden. Ist der Wagen jedoch abgemeldet, braucht man den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung II), einen TÜV-Bericht und eine entsprechende Abmeldebescheinigung der Behörde. Ist der Wagen noch angemeldet, muss man die Zulassungsbescheinigung I (Fahrzeugschein), die Zulassungsbescheinigung II (Fahrzeugbrief) und die letzte TÜV-Bescheinigung beim Verkauf vorlegen können.

Historie belegen

Der Käufer dürfte sich darüber hinaus auch für die Historie des Fahrzeugs interessieren. Daher sollte man nicht nur das Service-/Inspektionsheft zur Hand haben, sondern auch Rechnungen und Belege, die Auskunft über Arbeiten am Fahrzeug geben. Das gilt auch für die Umbauten, die am Fahrzeug durchgeführt wurden. Hierfür sollten dem Käufer Gutachten und ABE vorgelegt werden, damit er den Wagen nach dem Kauf später ummelden kann.

Checkliste für Autoverkauf

Hier ist eine kurze Checkliste der benötigten Unterlagen:
• Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
• Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II
• Nummernschilder
• TÜV-Bescheinigung
• Wartungsheft
• Rechnungen/Belege
• Personalausweis
Weiterer Link: