Was tun, wenn das Bremslicht streikt

Bremslicht funktioniert nicht: Das ist zu tun

Das Bremslicht gehört zur sicherheitsrelevanten Ausstattung. Denn nur so können Fahrer nachfolgender Autos erkennen, dass der Wagen vor Ihnen verzögert. Deswegen müssen diese Leuchten stets einwandfrei funktionieren.

Datum:
Die Frage: "Das Bremslicht Ihres Fahrzeugs funktioniert nicht. Was kann die Ursache sein?" gehört zum Stoff der theoretischen Fahrprüfung für den Auto-Führerschein. Die richtigen Antworten lauten: "Das Leuchtmittel ist defekt" und "die entsprechende Sicherung ist defekt", während die dritte Möglichkeit "der Füllstand der Bremsflüssigkeit ist zu gering" natürlich falsch ist. Die Bremsflüssigkeit hat nichts mit der Bremsleuchte zu tun.

Nach den Ursachen suchen

Mit den beiden Antworten sind schon zwei der wichtigsten Ursachen für ein defektes Bremslicht gegeben. Allerdings kann es sich dabei nur um Symptome handeln, die einen tieferliegenden Grund haben. Wenn die Lampe defekt ist und nach dem Tausch schnell wieder den Geist aufgibt, sollte man sich das Licht schon einmal genauer anschauen. Zum Beispiel kann Wasser in die Schlussleuchte eingedrungen sein und immer wieder einen Kurzschluss verursachen. Oder aber die Fassung ist korrodiert oder verunreinigt.

Spannung messen

Wenn immer wieder die Sicherung durchbrennt, sollte man die Spannung an der Leuchte und der Sicherung messen und gegebenenfalls die Verkabelung überprüfen. Eine defekte Isolierung kann möglicherweise der Grund sein.
Weiterer Link: