Was ist zu tun?

Handbremse eingefroren

Ist die Handbremse festgefroren, gibt es eine einfache Maßnahmen, diese wieder zu lösen.

Datum:
Eine festgefrorene Handbremse ist heute vergleichsweise selten. In modernen Fahrzeugen sind diese mittlerweile wartungsärmer und somit auch weniger empfindlich. Lässt sich die Hand- oder Feststellbremse nach einer winterkalten Nacht mit Temperaturen von deutlich unter null Grad Celsius trotzdem nicht mehr lösen, kann man unter Umständen selbst Abhilfe schaffen. Wer sich die Mühe machen will und vor einer Krabbelaktion unter das Auto nicht zurückschreckt, der kann versuchen, die Spannseile mit einem Fön oder besser einem Heißluftgerät vorsichtig zu enteisen.

Mit dem Fön loseisen

Unter Umständen kann es auch reichen, mit dem Auto – ebenfalls vorsichtig – loszufahren, wobei sich die Feststellbremse nach einigen Metern von selbst lösen kann. Ein Besuch in der Werkstatt empfiehlt sich in jedem Fall. Dort wird die Handbremsmechanik überprüft, gegebenenfalls müssen Spannseile ausgetauscht oder können neu gefettet werden. Das ist nicht teuer, dauert nicht lange – lohnt aber in jedem Fall.

Keil nutzen

Wer Angst hat, dass die Handbremse bei winterlichen Temperaturen festfriert, sollte sich überlegen, ob die Handbremse beim Parkvorgang überhaupt angezogen werden muss. Wer unsicher ist oder seinen Wagen am Hang parkt, kann einen Keil gegen das Wegrollen nutzen.
Wissenswertes zur Handbremse