Auf das Datum kommt es an

Wie lange halten Reifen?

Die sogenannte DOT-Nummer gibt Auskunft über das Alter eines Reifens. Wir sagen, wie man sie liest.

Datum:
Jeder Autoreifen hat eine Art Geburtsdatum, anhand derer Sie das Alter des Pneus ermitteln können. Die sogenannte DOT-Nummer (DOT = Department of Transportation), die Auskunft über das Herstellungsdatum gibt, finden Sie auf der Flanke des Reifens. Sie besteht aus vier Ziffern und ist von einem ovalen Kreis umrandet. Lesen Sie dort "3716", bedeutet das, dass der Reifen in der 37. Kalenderwoche des Jahres 2016 produziert worden ist.

Wann Reifen wechseln?

Reifen bestehen zu einem großen Teil aus Kautschuk. Wie jeder Gummi wird auch dieses Material mit der Zeit hart und spröde, was sich beim Reifen negativ auf die Traktion auswirkt. In der Regel sollte man Reifen nach spätestens nach sechs Jahren wechseln, bei Sommerreifen dürfen es in Ausnahmefällen auch mal sieben sein – vorausgesetzt, die Profiltiefe ist noch ausreichend. Bei weniger als 1,6 Millimetern müssen Sie den Reifen wechseln, egal, wie alt er ist.
Weiterer Link: