Tipps und Tricks

Tanken: So geht's richtig!

Ein Auto zu betanken ist simpel, doch manchmal stellen sich doch noch Fragen: Wo befindet sich der Tankdeckel? Welche Art von Treibstoff braucht das Auto? Tipps und Tricks!

Datum:
Das Befüllen des Autos mit Benzin ist eine Routineaufgabe, die leicht von der Hand geht. Trotzdem gibt es einige Dinge zu beachten:
Zunächst einmal sollte man wissen, wo sich der Tankdeckel befindet, das macht das Befüllen leichter. Bei fast allen Autos zeigt ein kleiner Pfeil in der Instrumenteneinheit, auf welcher Seite des Autos sich die Klappe befindet. In Regel ist das bei europäischen Fahrzeugen auf der rechten Seite. Natürlich sollte man auch wissen, welche Art von Treibstoff das Fahrzeug benötigt. Fühlt man Benzin in einen Diesel, hat das fatale Auswirkungen. Um das zu verhindern, gibt es bei vielen Tankstellen Zapfsäulen mit Zapfpistolen, die nur in den entsprechenden Stutzen passen. In der Regel hilft ein Blick auf die Innenseite des Tankdeckels, um die passende Kraftstoffsorte abzulesen.

Wie tankt man an der Tankstelle? Was muss man beachten?

Beim Hantieren mit Benzin ist das Rauchen ebenso untersagt wie das Laufenlassen des Motors. Wichtig: Benzin dehnt sich bei Wärme aus. Da der Sprit in Tanks, die sich unterhalb der Tankstelle befinden, bei rund 15 Grad gelagert wird, empfiehlt es sich daher, an heißen Sommertagen den Tank nicht randvoll zu machen. Mit einem kleinen Einrastmechanismus lässt sich der Hebel der Zapfpistole arretieren, damit sich der Tank selbständig mit Benzin fühlt ohne dass man den Griff festhalten muss. Eine Sicherheitsvorkehrung, die den Benzinfluss unterbindet, verhindert, dass der Tank überschwappt.
Weitere Infos zum Thema: günstig tanken