Suche nach der Fahrgestellnummer

Wo finde ich die Fahrzeug-ID?

Die Fahrgestellnummer wird auch als Fahrzeug-ID oder VIN (Vehicle Identification Number) bezeichnet. Wo ist sie zu finden?

Datum:
Die Fahrgestellnummer oder Fahrzeug-ID dient dazu, das Fahrzeug als solches zu identifizieren. Jedes Fahrzeug hat eine eigene, individuell Fahrgestellnummer, die ihm mit der Produktion mitgegeben wird. Um das Fahrzeug vor allem vor Diebstahl zu schützen, ist die Fahrgestellnummer an mehreren sichtbaren und unsichtbaren Stellen eingestanzt und lässt sich durch einfaches Abschleifen nicht entfernen. Das aufwendige Stanzen in die Karosserieteile erfolgt deshalb, dass die Nummer nicht mit überschaubarem Aufwand geändert werden kann. So kann aus mehreren Unfallfahrzeugen nicht ein scheinbar neuwertiges Fahrzeug zusammengefügt werden. Zudem ist das Fahrzeug jederzeit seiner Ausstattung, seiner Fertigung und seinem Produktionsdatum zuzuordnen.

Blick in die Windschutzscheibe

Mittlerweile ist die Fahrgestellnummer oder Fahrzeug-ID bei den meisten neuen Fahrzeugen direkt am Rande der Windschutzscheibe zu erkennen. Dies dient der entfachen Ablesbarkeit zum Beispiel bei einer Polizeikontrolle. Zudem ist die Fahrzeug-ID bei vielen Fahrzeugen an einem der beiden vorderen Federdome sowie in der Karosserie im Hinterwagen eingestanzt. Weitere versteckte Orte für die Nummer sind die Schweller, die Trennwand zwischen Motor und Innenraum sowie die B- oder C-Säule. Wo genau die Fahrgestellnummer oder Fahrzeug-ID am eigenen Fahrzeug in die Karosserie geschlagen wurde, ist nur in der Vertragswerkstatt herauszubekommen.

Virtuelle Nummer

Und die Nummer wird nicht nur bei der Produktion des Autos in die Karosse eingeschlagen, sondern auch digital in den verschiedenen Speichern des Fahrzeugs sowie im elektrischen Fahrzeugschlüssel hinterlegt. Über den Bordcomputer lässt sich diese abrufen. Zudem befindet sich die Fahrzeug-ID natürlich in den Fahrzeugunterlagen wie den Zulassungsbescheinigungen I und II sowie im Serviceheft.
Weiterer Link: