Erste-Hilfe-Artikel für den Kfz-Verbandkasten

Inhalt Verbandskasten: Das gehört rein!

Jeder hat ihn dabei und schaut viel zu selten hinein: den Verbandskasten. Doch bei der TÜV-Prüfung oder einer Verkehrskontrolle gibt es oft eine böse Überraschung. So sind Sie bestens gerüstet!

Datum:
Mindestens einmal pro Jahr sollte man in den Verbandskasten des Autos kontrollieren. Was viele nicht wissen: jeder Verbandskasten hat ein gültiges Haltbarkeitsdatum: Verbände, Pflaster und andere Gegenstände nicht ohne zeitliches Limit nutzbar. Einen neuen Verbandskasten beziehungsweise ein Nachfüllset für den vorhandenen Kasten gibt es ab zehn Euro im Autoteile- oder Baumarkt.

Inhalt Verbandskasten: Die Checkliste

Der Verbandskasten muss nach der geltenden DIN Norm 13164 folgende Gegenstände beinhalten:
  • 14-teiliges Pflasterset
  • 1 Verbandspäckchen K
  • 2 Feuchttücher zur Hautreinigung
  • 1 Heftpflaster, DIN 13019-A, 5 m x 2,5 cm
  • 4 Wundschnellverbände, DIN 13019-E, 10 cm x 6 cm
  • 2 Verbandpäckchen, DIN 13151-M
  • 1 Verbandpäckchen, DIN 13151-G
  • 1 Verbandtuch, DIN 13152-BR, 40 cm x 60 cm
  • 1 Verbandtuch, DIN 13152-A, 60 cm x 80 cm
  • 6 Kompressen, 10 cm x 10 cm
  • 2 Fixierbinden, DIN 61634-FB-6
  • 3 Fixierbinden, DIN 61634-FB-8
  • 2 Dreiecktücher, DIN 13 168-D
  • 1 Rettungsdecke, 210 x 160 cm
  • 1 Erste-Hilfe-Schere, DIN 58279-A 145
  • 4 Einmalhandschuhe, DIN EN 455
  • 1 Erste-Hilfe-Broschüre
Mehr Informationen zum Thema: Pannenhilfe und Urlaubs-Check