Die richtige Damenrad-Größe finden

Damenrad: Rahmenhöhe ermitteln

Wenn die Rahmenhöhe des Fahrrads nicht stimmt, verliert man schnell die Freude am Drahtesel. Deswegen sollte man vor dem Kauf die geeignete Größe bestimmen.

Datum:
Die wichtigste Kenngröße für die Ermittlung der korrekten Rahmenhöhe ist auch beim Damenrad die Schrittlänge seiner Fahrerin. Sie wird an der Innenseite der Beine von den Leiste bis zu den Fersen gemessen.

Schrittlänge hilft bei der Berechnung der Rahmenhöhe

Mit dem ermittelten Wert kann man die richtige Größe eines Fahrradrahmens bestimmen, indem man die Schrittlänge mit dem Faktor 0,665 multipliziert. Dabei ist zu beachten, dass die Rahmengröße sich auf die Sitzrohrlänge von der Mitte des Tretlagergehäuses bis zur Oberkante des Sitzrohrs bezieht. Bei vielen Modellen ist dieser Wert auch auf dem Rahmen unter dem Öffnungsrohr für die Sattelstütze an einem Aufkleber oder einer kleinen Stanzung abzulesen.

Immer eine Probefahrt unternehmen

Wenn das Ergebnis zwischen zwei Rahmengrößen liegt, ist entscheidend, wie man das Rad nutzen will. Ist man eher sportlich unterwegs, wählt man die kleinere Größe. Sollen es längere Touren und mehr Komfort bei der Fahrt sein, ist die größere Variante die bessere Wahl. Allerdings ist es in jedem Fall zu empfehlen, sich im Fachhandel beraten zu lassen und immer eine Probefahrt zu unternehmen, die auch deutlich länger als eine kurze Runde im Fahrradgeschäft sein sollte.
Weiterer Link: