Testen beim Händler

E-Bike mieten

Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein E-Bike zu kaufen, kann dies zumeist beim Händler testen. Wem das nicht reicht, kann es bei Agenturen und größeren Fahrradhändlern mieten.

Datum:
Vielleicht hat man sich noch nicht durchgerungen, ein vergleichsweise teures E-Bike oder Pedelec zu kaufen. Unter Umständen will man das Traumrad auch nur einmal auf einer längeren Radtour nutzen. Es ist mittlerweile problemlos möglich, Fahrräder jeder Preis- und Qualitätskategorie zu mieten. Insbesondere größere Fahrradgeschäfte bieten die Räder oftmals auch für eine mehrtägige oder gar mehrwöchige Miete an. Die Kosten werden dann beim Kauf eines neuen Fahrrades sogar angerechnet. Oft besteht sogar die Möglichkeit, ein Fahrrad auch einmal mehrere Tage zu testen, und so kommt man bei ernsthafter Kaufabsicht um die Mietkosten unter Umständen sogar komplett herum.

Agenturen bieten Räder

Neben Fahrradhändlern bieten mittlerweile eine Reihe von Agenturen im Netz E-Bikes und Pedelecs zur Miete an. Hier ist es möglich, die Räder sogar mehrere Wochen oder Monate – zum Beispiel für die Sommersaison – zu mieten. Je länger man mietet, desto günstiger sind die Mietkosten. Doch wer ein E-Bike wirklich lange mieten will, sollte überlegen, ob nicht doch ein Kauf – gegebenenfalls auch der eines gebrauchten Rades – in Frage kommt. Dabei sind wiederum Fahrradhändler und die Agenturen die richtigen Ansprechpartner, denn sie verkaufen auch die Mieträder nach der Nutzungszeit zu günstigen Preisen. Meist gibt es vorher eine komplette Inspektion und einen neuen Akku oder gar einen frischen Ersatzakku, damit dieser nicht direkt am ersten Anstieg schlapp macht.
Weiterer Link: