Die richtige Länge der Fahrradkette finden

Fahrradkette Länge berechnen: So geht’s

Wird bei einem Fahrrad die Kette ersetzt, ist die richtige Länge wichtig, da sonst die Glieder schneller verschleißen und die Kette leichter herunterspringt.

Datum:
Wenn eine Fahrradkette gerissen ist, muss sie oftmals ersetzt werden. Damit die neue Kette auch perfekt sitzt, ist die richtige Länge wichtig. Um diese zu berechnen, muss man die Anzahl der Zähne des größten Ritzels hinten und die des größten Schaltblattes vorne addieren und die Summe durch zwei zu teilen und dann noch die Zahl zwei hinzuzufügen. So erhalten Sie die richtige Länge der Kette.

Alternative: Glieder zählen

Wenn die alte Fahrradkette noch vorhanden ist, gibt es noch einen anderen Weg, die richtige Länge zu finden. Die gebrauchte Kette dient dabei einfach als Vorlage, um die Länge der neuen Fahrradkette zu definieren. Allerdings müssen dabei die Glieder abgezählt werden, da sich Fahrradketten aufgrund der Beanspruchung dehnen.
Ist eine neue Kette gefunden, muss sie zusammengefügt werden. Wenn ein Kettenschloss vorhanden ist, wird es einfach arretiert. Bei einem Kettennieter ist das Ganze aufwendiger. Zunächst fügt man die beiden Kettenenden zusammen und schiebt den Niet so tief in die Lasche, bis er einrastet. Dann legt man die Kettenglieder in den Träger des Kettennieters und bewegt den Niet durch den Drehgriff so weit in das Glied, bis er auf beiden Seiten der Kette gleich weit hinaussteht.

Endglieder auf Geschmeidigkeit prüfen

Zum Schluss sollte man die beiden Endglieder der gekürzten Fahrradkette genauer anschauen und prüfen, ob diese auch leicht beweglich sind. Dazu einfach die Kette mit den Fingern hin und her bewegen. Damit die Kette geschmeidiger wird, hilft Kettenfett.
Weiterer Link: