Reparatur für jedermann

Fahrradkette messen

Neue Fahrradketten passen diese nicht immer perfekt. Oft müssen sie noch auf die richtige Länge gekürzt werden. Wer ein paar einfache Regeln beachtet und mit dem richtigen Werkzeug zu Werke geht, bewältigt die Aufgabe ohne große Probleme.

Datum:
Bevor Sie eine Fahrradkette messen und auf die richtige Länge bringen, sollten Sie nachschauen, ob die Kette ein Kettenschloss beziehungsweise ein Verschlussglied hat. Wenn ein Kettenschloss vorhanden ist, kann man das betreffende Glied (ist oft messingfarben) zwischen die Finger nehmen, die Kette gegen den Stift schieben und schon können Sie die Kette öffnen. Wenn Sie sich die Finger nicht schmutzig machen wollen, nehmen Sie eine Rohrzange.

Mit dem Kettennieter öffnen

Hat die Kette kein Schloss, benötigen Sie zum Öffnen einen sogenannten Kettennieter. Platzieren Sie die Kette in den weiter vom Drehgriff entfernten Träger des Werkzeugs. Drehen Sie jetzt den Griff so lange, bis der Bolzen des Kettennieters den Nietstfift der Fahrradkette leicht berührt und Sie einen leichten Widerstand fühlen. Durch vorsichtiges Weiterdrehen drücken Sie den Niet langsam so weit aus der Kette, bis sie sich öffnen lässt. Wichtig: Den Niet nicht komplett hinausdrücken! Dann entfernen Sie die den Kettennieter und drücken das Glied mit zwei Daumen etwas auseinander. Wenn Sie keinen Kettennieter zur Hand haben, können Sie den Nietstift auch mit einem Hammer und einem Nagel entfernen. Allerdings brauchen Sie dazu viel Geschick und sollten sehr feinfühlig vorgehen.

Glieder abzählen oder rechnen

Jetzt geht es ans Kürzen: Wenn Sie die Kette komplett tauschen, nehmen Sie die alte Kette als Vorlage, um die Länge der neuen Kette zu bestimmen. Beachten Sie dabei, dass sich die gebrauchte Kette etwas in die Länge gezogen hat. Zählen Sie also die Glieder der alten Kette, um die neue Kette perfekt einzustellen. Eine andere, deutlich kompliziertere Methode, die richtige Länge zu ermitteln, ist es die Anzahl der Zähne des größten Zahnrades hinten und die des größten Schaltblattes vorne zu addieren, diese Summe durch zwei zu teilen und dann noch die Zahl zwei hinzuzufügen. So erhalten Sie die richtige Länge der Kette.

Kette wieder zusammenfügen

Zum Schluss müssen Sie die Kette wieder zusammenfügen. Mit dem Kettenschloss geht das ganz einfach, indem Sie den Öffnungsvorgang einfach umkehren. Etwas aufwendiger ist es, mit dem Kettennieter beziehungsweise ohne Kettenschloss. Fügen Sie die beiden Kettenenden zusammen und schieben Sie den Niet so tief in die Lasche, bis er einrastet. Dann legen Sie die Kettenglieder wieder in den Träger des Kettennieters und schieben den Niet durch den Drehgriff so weit in das Glied, bis er auf beiden Seiten der Kette gleich weit hinaussteht. Zum Schluss prüfen Sie, ob die beiden Endglieder der gekürzten Fahrradkette auch beweglich sind, indem Sie sie hin und her bewegen. Dadurch wird die Kette schon geschmeidiger, ein bisschen Kettenfett hilft ebenfalls.
Weiterer Link: