Nicht den Überblick verlieren

Die Qualitätsstufen von Shimano

Shimano ist einer der größten Hersteller für Fahrradkomponenten, wenn es um Bremsen und Schaltungen geht. Doch bei den verschiedenen Produktgruppen kann man schnell einmal den Durchblick verlieren. Wir erklären Ihnen die verschiedenen Qualitätsstufen von Shimano.

Datum:
Begonnen hatte vor vielen Jahren alles mit den Komponenten Shimano XT, doch mittlerweile gibt es für die verschiedenen Einsatzbereiche höchst unterschiedlich abgestufte Bauteile. Egal ob Cityrad oder Hochleistungsrennrad - für alle Varianten hat Shimano etwas im Angebot.

Shimano Saint und Zee

Bei den beiden Produkten Shimano Saint und Zee handelt es sich um zwei professionelle Komponentensätze speziell für die Mountainbike-Unterfamilien Downhill/Abfahrt und Freeride, bei denen diese härtesten Beanspruchungen widerstehen sollen.

Shimano XTR, Deore XT, Deore, SLX

Diese Komponenten von Shimano sind besonders verbreitet, was in erster Linie an dem breiten Einsatzzweck der beliebten Mountain- und Allterrainbikes (MTB / ATB) liegt. Die Versionen XTR und XT sind dabei die höherwertigen Module, wobei Deore und SLX eher bei etwas günstigeren Rädern anzutreffen sind. XTR und XT sind für höhere Beanspruchungen und speziell eine längere Haltbarkeit ausgelegt; Deore und SLX für den gelegentlichen bzw. weniger harten Einsatz im Gelände. Die Unterschiede machen sich auch in den Materialien und im Gewicht bemerkbar.

Shimano Deore XT, Deore LX, Deore, Alivio, Acera

Diese Shimano-Komponenten werden ebenfalls bei leichten Mountainbikes, All-Terrain-Bikes und Trekkingrädern verbaut. Qualität und Preise fällt von Deore XT über Deore LX und Deore bis hin zu den Volumenmodellen Alivio und Acera hin ab, die eher für Citybikes geeignet sind.

Shimano Tourney TX, Tourney

Wer mit einem preisgünstigen Fahrrad unterwegs sein will, der ist mit diesen Einsteigerkomponenten gut bedient. Sie reichen für Freizeiträder und normale Radtouren allemal aus.