Nur auf Privatgrundstücken

Auto 25 km/h führerscheinfrei

Viele glauben, ein Auto mit bis zu 25 km/h wäre führerscheinfrei im öffentlichen Straßenverkehr zu fahren. Diese Regelung existiert jedoch nicht.

Datum:
Zwar ist es generell möglich, ein Auto mit maximal 25 km/h zu fahren; jedoch nicht im öffentlichen Straßenverkehr. Und auch auf Parkplätzen oder offenen Privatgrundstücken ist es verboten. Ein Auto mit 25 km/h Maximalgeschwindigkeit darf nur auf Privatgrundstücken bewegt werden, die baulich von der Umgebung – zum Beispiel durch Zäune oder Tore – abgegrenzt sind. Es muss für Dritte klar erkennbar sein, dass das Fahrzeug nicht am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt. Auch ist eine spezielle Erlaubnis des Eigentümers notwendig, der diese Fahrten – zum Beispiel zu Übungszwecken – ausdrücklich auf seinem Grundstück genehmigt.
Ausnahmen für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr bestehen beispielsweise für klar erkennbare Arbeitsmaschinen bis zu einer Geschwindigkeit von 6 km/h und Krankenfahrstühle, für die man ebenfalls weder Fahrerlaubnis noch Führerschein braucht.

Anders im Ausland

Während die geltende Regelung in Deutschland sehr streng ist, sieht das im Ausland mitunter ganz anders aus. In Frankreich gibt es beispielsweise die sogenannten Minicars, die bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h ohne Führerschein im öffentlichen Straßenverkehr gefahren werden können.
Weiterer Link: