Arbeitsamt springt ein

Förderung Lkw-Führerschein

Ein Führerschein ist teuer. Das gilt vor allem für den Lkw-Führerschein. Doch diesen kann man sich von der Arbeitsagentur fördern lassen.

Datum:
Wer einen Lkw-Führerschein macht, öffnet sich für ein neues Berufsfeld, und somit kann die Arbeitsagentur die Lizenz als berufsfördernde Maßnahme aus einem Förderprogramm finanziell unterstützen – bestenfalls bis zu hundert Prozent. Voraussetzung ist jedoch, dass diese Weiterbildung dazu führt, dass man einen neuen Arbeitsplatz findet oder zumindest ein ernsthafter Bewerber für einen freien Arbeitsplatz wird.

Gutschein statt Geld

Jedoch wird dem Interessanten keinesfalls das Geld zur Verfügung gestellt, um einen Lkw-Führerschein zu machen. Damit eine entsprechende Zweckgebundenheit gewährleistet bleibt, händigt einem die Arbeitsagentur einen Gutschein für einen Lkw-Führerschein aus, der personengebunden und damit nicht übertragbar ist. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 21 Jahren (in Ausnahmefällen 18 Jahre) sowie keinerlei Eintragung im Verkehrsregister. Der Antragsteller muss nach dem Sozialgesetzbuch leistungsberechtigt sein.
Weiterer Link: