So kriegen Sie die Fahrerlaubnis

Führerschein A2 ohne Prüfung

Was kaum jemand weiß: Den Motorradführerschein A2 kann man unter Umständen ganz einfach bekommen. Wie genau das geht, erklären wir hier!

Datum:
Der A2-Motorradführerschein ist seit 2013 gültig. Wer diese Fahrerlaubnis hat, darf Motorräder mit einer Leistung bis zu 48 PS bewegen. Wenn dies durch eine Drosselung des Motors erreicht wurde, darf die ursprüngliche Leistung nicht mehr als 95 PS betragen. Sobald man zwei Jahre den A2-Führerschein hat, kann man den A-Führerschein machen und dann alle Motorräder fahren.

Führerschein A2 ohne Prüfung: Basisfahrmanöver müssen sitzen

Für Autofahrer, die den Führerschein vor dem 1. April 1980 gemacht haben, ist der Weg zur A2-Fahrerlaubnis einfach: Sie bekommen den Führerschein, indem sie eine praktische Prüfung ablegen – ohne vorher theoretische Prüfung und Fahrstunden absolvieren zu müssen. Allerdings lohnt es sich vor der Prüfung die Basisaufgaben wie Slalom oder das Ausweichmanöver noch einmal zu üben.

Besitzer des A1 Führerscheins können umsatteln

Da der A2-Führerschein auf der A1-Fahrerlaubnis aufbaut, können auch Besitzer eines A1-Führerschein nach zwei Jahren die A2-Prüfung machen, ohne vorher eine theoretische Prüfung ablegen zu müssen. Der Fahrlehrer entscheidet individuell, ob noch Fahrstunden im Vorfeld der praktischen Prüfung absolviert werden müssen. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.