Fahrschule

Führerscheinprüfung wiederholen – wie oft geht das?

Wie oft kann man die praktische und die theoretische Führerscheinprüfung wiederholen, wenn man durchgefallen ist? Welche Fristen sind einzuhalten? Hier kommen die wichtigsten Infos.

Datum:
Fahrschule
Wenn man durch die Führerscheinprüfung rasselt, ist das ärgerlich genug. Denn neben dem zeitlichen Aufschub fallen gegebenenfalls auch noch die Kosten für weitere Fahrstunden an. Und die Prüfungsgebühr ist ebenfall erneut fällig, wenn man die Führerscheinprüfung wiederholen muss. Die Gute Nachricht: Die Anzahl der Versuche ist bei der Führerscheinprüfung nicht begrenzt.

Führerscheinprüfung kann beliebig oft wiederholt werden

Grundsätzlich darf man die Führerscheinprüfung so oft wiederholen, wie man will. Allerdings muss nach jedem gescheiterten Versuch mindestens zwei Wochen gewartet werden. Scheitert man bereits an der Theorie, sollte man alles daransetzen, diese Hürde so schnell wie möglich zu meistern. Wenn man immer wieder zu viele Fehlerpunkte bei der Theorie sammelt, die Anzahl der Punkte womöglich sogar noch ansteigt, dann kann der Prüfer die Zulassungsstelle informieren, dass kein Fortschritt erkennbar ist. Im schlimmsten Fall kann die Behörde eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) anordnen.

Praxis-Prüfung innerhalb von zwölf Monaten nach Theorieprüfung

Nach bestandener Theorieprüfung muss man innerhalb von zwölf Monaten die praktische Fahrprüfung ablegen. Lässt man diese Frist verstreichen, wird eine erneute theoretische Prüfung nötig.