Motorradführerschein der Klasse A

Großer Motorradführerschein: Das sind die Voraussetzungen

Mit welchem Motorradführerschein darf man welches Bike mit wieviel Leistung fahren? Diese Frage beschäftigt immer wieder die Zweirad-Fans. Wenn man die Klasse A erworben hat, also den sogenannten "großen Motorradführerschein" muss man sich darüber keine Gedanken mehr machen.

Datum:
Der Motorradführerschein der Klasse A berechtigt seinen Besitzer, jedes Zweirad zu fahren. Allerdings ist auch der Erwerb des "großen" Motorradführerscheins an einige Bedienungen geknüpft. Wenn man schon mit 20 den Führerschein der Klasse A machen will, muss man bereits zwei Jahre lang den Führerschein der Klasse A2, besitzen. Allerdings ist auch dann eine praktische Prüfung nötig. Wer den Führerschein der Klasse A direkt erhalten will, muss mindestens 24 Jahre alt sein.
Hier ist eine Übersicht über alle Motorradführerschein-Klassen:

Übersicht Motorradführerschein

Klasse (eingeschlossene Klassen)

Fahrzeugart

weitere Bedingungen

Mindestalter

A (AM, A 1, A2)

Krafträder

Krafträder (unbeschränkt): 2 Jahre Vorbesitz A2; bei Direkteinstieg: Mindestalter 24

  • dreirädrige Kfz über 15 kW (Mindestalter: 21)

20

A 2 (AM, A1)

Krafträder

Krafträder (beschränkt): bis 35 kW und bis 0,2 kW Leistung je Kilogramm

18

A 1 (AM)

Krafträder

Leichtkrafträder: bis 125 ccm Hubraum; bis 11 kW Leistung und bis 0,1 kW Leistung je Kilogramm

dreirädrige Kfz bis 15 kW Leistung

16

AM

Krafträder

zweirädrige Kleinkrafträder, Fahrräder mit Hilfsmotor

dreirädrige Kleinkrafträder, vierrädrige Leicht-Kfz bis 350 kg(ohne Gewicht der Batterien bei Elektrofahrzeugen) bis 45 km/h, bis 50 ccm (Benziner), bis 4 kW (Diesel, Elektro)

16

Weiterer Link: