Motorradfahren als Teenager

Motorradführerschein mit 16

Welche Krafträder darf man fahren, wenn man den Motorradführerschein mit 16 macht? Welche Bestimmungen sind zu beachten und was muss man machen, damit man Maschinen mit 125 Kubikzentimetern Hubraum bewegen darf? Hier finden Sie alle nötigen Informationen.

Datum:
In dem Dickicht an Motorradführerscheinklassen findet sich man nur noch schwer zurecht: A1, A2, AM, A beschränkt und A unbeschränkt. Entscheidend in diesem Zusammenhang ist der 19. Januar 2013. An diesem Datum wurde eine neue Bestimmung zur Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) in Kraft gesetzt. In diesem Zusammenhang änderten sich auch Regelungen hinsichtlich der Führerscheinklasse A1. Für viele Jugendliche ist diese Fahrerlaubnis der Einstieg in die Motorradwelt, denn mit 16 Jahren dürfen sie so schon Maschinen mit einem Hubraum von 125 Kubikzentimetern bewegen. Allerdings dürfen diese Motorräder nicht mehr als 11 kW / 15 PS haben und das Leistungsgewicht darf maximal 0,1 kW pro Kilogramm betragen. In diesem Führerschein ist außerdem die Erlaubnis enthalten, dreirädrige Vehikel mit 15 kW / 20 PS zu bewegen.

Folgende Richtlinien sind beim Motorradführerschein mit 16 Jahren zu beachten:

  • Das Mindestalter beträgt zwar 16 Jahre, man kann die Theorieprüfung aber bereits drei Monate vor dem Geburtstag absolvieren. Bis zur praktischen Prüfung muss man dann weitere zwei Monate warten, man kann also einen Monat vor dem Geburtstag zur Prüfung antreten.
  • Achtung: Der Führerschein beinhaltet die Klasse AM und ist unbefristet gültig. Allerdings muss man sich alle 15 Jahre ein neues Dokument ausstellen lassen.
  • Diese Dokumente sind nötig, um zur Prüfung antreten zu können: Eine Bescheinigung über einen absolvierten Erste-Hilfe-Kurs, ein Sehtest und ein biometrisches Passbild.
  • Wie bei jedem Führerschein besteht die Prüfung aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.
Umgangssprachlich wird der A1-Führerschein auch der „kleine Führerschein“ genannt. Mit 18 kann man dann die A2-Fahrerlaubnis erwerben. Wenn das geschehen ist, darf man sich bereits mit 20 Jahren für den Führerschein der Klasse A bewerben. Direkteinsteiger müssen hierfür mindestens 24 Jahre alt sein.