Führerschein

Theoretische Führerscheinprüfung nicht bestanden

Wer die theoretische Prüfung nicht besteht, darf sie wiederholen. Jedoch muss man bei jedem Mal die Anmeldegebühren zahlen.

Datum:
Die Führerscheinprüfung besteht aus zwei Elementen: der theoretischen und der praktischen Prüfung. Wenn man bereits bei der Theorie stolpert, ist das ärgerlich, aber kein Grund zur Sorge. Grundsätzlich darf man die theoretische Führerscheinprüfung beliebig oft wiederholen, jedoch muss bei jedem Mal die Anmeldegebühr gezahlt werden. Zwischen den einzelnen Versuchen müssen zudem mindestens zwei Wochen Abstand liegen.

Wer die theoretische Führerscheinprüfung nicht besteht, darf wiederholen

Und es gibt noch einen Fallstrick: Wer immer wieder zu viele Fehlerpunkte bei der Theorieprüfung sammelt, muss mit unangenehmen Konsequenzen rechnen. Der Prüfer hat dann nämlich die Möglichkeit, die Zulassungsstelle zu informieren, dass kein Fortschritt erkennbar ist. Gegebenenfalls kann die Behörde in diesem Fall eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) anordnen.
Wichtig: Hat man die theoretische Prüfung erfolgreich absolviert, muss man innerhalb von zwölf Monaten die praktische Fahrprüfung ablegen, sonst verfällt die theoretische Prüfung und muss erneut abgelegt werden.