Zu schnell unterwegs

30 Zone geblitzt mit 40

Wer mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt wird, muss zahlen. In einer Tempo-30-Zone kann es besonders teuer werden.

Datum:
Egal ob es sich bei dem Gerät zur Geschwindigkeitsmessung um eine Laserpistole, ein Radargerät oder eine Kamera handelt, ist die Toleranz gesetzlich geregelt. Unter Tempo 100 wird dem Verkehrssünder eine Toleranz von drei km/h von der gemessenen Geschwindigkeit abgezogen. Wer in der 30er Zone zum Beispiel mit Tempo 40 erwischt wird, muss ein Bußgeld von überschaubaren 15 Euro bezahlen.
War man in der 30er-Zone 11 bis 15 km/h beziehungsweise 16 bis 20 km/h zu schnell, liegt die Strafe bei 25 beziehungsweise 35 Euro, wobei es noch keine Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei gibt. Wer mit 21 bis 25 km/h zu viel in der Tempo-30-Zone erwischt wird, zahlt mindestens 80 Euro und bekommt zusätzlich einen Punkt. Bei 26 bis 30 km/h zu schnell bleibt es noch bei einem Punkt, der Verstoß kostet jedoch bereits 100 Euro. Ab 31 km/h zu schnell bei erlaubten 30 km/h gibt es neben den 160 Euro Strafe zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat.
Weiterer Link: