Langsamer auf Landstraßen

Geblitzt in Frankreich

Frankreich hat seine lange Jahre gültigen Tempolimits im Herbst 2018 herabgesetzt. Die neuen Tempolimits sind strenger denn je. Und wer in Frankreich geblitzt wird, muss kräftig zahlen.

Datum:
Durfte man in Frankreich auf Landstraßen bis September 2018 noch 90 km/h schnell fahren, so wurde die erlaubte Maximalgeschwindigkeit auf 80 km/h herabgesetzt. Generell gilt auf Autobahnen weiterhin eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, während das Maximaltempo auf Schnellstraßen auf 110 km/h begrenzt ist. Innerorts gilt wie in den meisten europäischen Ländern die 50-km/h-Regelung.

Schnell bezahlen

Ebenso wie andere Länder auch, räumt Frankreich dem Verkehrssünder einen Rabatt ein, je nachdem wie schnell er seine Strafe bezahlt. Bezahlt er jedoch nicht, wird das Vergehen mit zusätzlichen Kosten auch in Deutschland verfolgt und vollstreckt. Dann kann es richtig teuer werden.
Weiterer Link: