Parklücke reservieren

Parkplatz freihalten: Ist das erlaubt?

Herrscht Parkplatzmangel, lassen sich Autofahrer gerne einen Parkplatz freihalten. Das ist jedoch nicht erlaubt.

Datum:
In zugeparkten Städten beobachtet man immer wieder diese Szene: Ein Beifahrer springt aus dem Auto, um einen Parkplatz freizuhalten. Nicht selten führt das zu Diskussionen mit anderen Stellplatzsuchenden, die die Lücke für sich beanspruchen. Zu Recht, denn grundsätzlich ist das Blockieren von Parkplätzen nicht erlaubt. Nach § 11 Absatz 5 der Straßenverkehrsordnung hat derjenige Autofahrer Vorrang, der die Parklücke als erster erreicht und das Einparkmanöver beginnt. Dazu zählt bereits das Setzen des Blinkers, um die Einparkabsicht anzuzeigen.

Parkplatz freihalten: Gefahr der Nötigung

Verboten ist übrigens auch das Zustellen von Parklücken mit Gegenständen beziehungsweise das Absperren einer Stellmöglichkeit mit Flatterband, wie man es im Vorfeld von Umzügen oft sieht. Wer einen Parkplatz freihält, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die – je nach Schwere – mit einem Verwarnungs- oder Bußgeld belegt werden kann. Allerdings sollte man die Nerven bewahren, sobald man als Autofahrer an einen blockierten Parkplatz heranfährt. Wenn man blockierende Personen herausdrängen will, indem man langsam in die Lücke rollt, kann dieses Manöver als Nötigung im Straßenverkehr ausgelegt werden.