Wenn der Winter kommt

Schneekettenpflicht

Wenn die verschneite Fahrbahn zu rutschig ist, kann man Schneeketten aufziehen. Ein entsprechendes Hinweisschild kann zudem auf eine Schneekettenpflicht hinweisen, an die man sich halten muss.

Datum:
Steht an der Straße ein Hinweisschild (Reifen mit Kette auf blauem Grund), weist dies auf eine Schneekettenpflicht hin. Ab diesem Schild müssen alle Fahrzeuge auf mindestens einer Antriebsachse und somit auf zwei Rädern Schneeketten haben. Das gilt auch für Allradfahrzeuge; es sei denn, diese sind von dem Schneekettenpflicht mit einem Zusatz unter dem Schild ausgenommen. Je nach Land können auch Sonderregelungen existieren, über die man sich vor der Fahrt ins Ausland informieren sollte.

Wohin mit den Ketten?

Schneeketten montiert man immer an der angetriebenen Achse, also bei Autos mit Frontantrieb vorne, bei Hecktrieblern an den Hinterrädern. Bei Allradfahrzeugen ist es sinnvoll, in der Bedienungsanleitung nachschauen. Eine Ausnahme gilt bei sehr glatten Abfahrten. Hier macht es Sinn, die Ketten auch bei heckgetriebenen Fahrzeugen vorn zu montieren, da die Vorderräder den größten Teil der Bremswirkung auf die Straße bringen. Wer mit dem Wohnwagen unterwegs ist, sollte auch für diesen Schneeketten mitnehmen. So bleibt der Anhänger besser in der Spur und besser bremsbar. Mit Schneeketten sollte nicht schneller als 50 Stundenkilometer gefahren werden, im Zweifelsfall die Herstelleranweisungen befolgen.

Übung macht den Meister

Zum Anlegen der Ketten möglichst einen sicheren und ebenen Platz suchen, gegebenenfalls ist das Warndreieck aufzustellen. Achtung: Schneeketten rechtzeitig anlegen. Steckt das Auto erst einmal fest, kommt es zur unnötigen Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer. In der entstehenden Hektik sind Fehler beim Montieren programmiert. Im Vorteil ist, wer das Anlegen vor Fahrtantritt am Reserverad geübt hat. So geht es im Zweifelsfall dann viel problemloser von der Hand. Nützlich ist es, eine wasserfeste Unterlage zum Hinknien und ein paar Arbeitshandschuhe dabeizuhaben. Bei einigen Kettentypen muss das Rad nach dem Anlegen ein Stückchen weitergedreht werden, damit die Verschlüsse zuschnappen können. Nach einigen Metern Fahrt sollte der Sitz der Ketten noch einmal überprüft werden, sie dürfen nicht schleifen oder an Bauteile des Autos anschlagen. Auf schneefreier Piste müssen die Schneeketten abgenommen werden, da sie dem Straßenbelag schaden. Nach dem Gebrauch mit lauwarmem Wasser reinigen oder in der Waschbox absprühen. Danach trocknen und wieder verstauen.
Weiterer Link: