Wann ist der Lappen weg?

Strafen fürs Drängeln

Wer zu wenig Abstand hält, bekommt schnell ein paar Punkte. Doch es kann noch schlimmer kommen, wenn zu wenig Abstand als Drängeln ausgelegt wird.

Datum:
Das Drängeln kann eine besondere Strafe nach sich ziehen, wenn nicht nur der Sicherabstand zu gering war, sondern durch das nahe Auffahren der Tatbestand der Nötigung gemäß § 240 StGB erfüllt wurde. In diesem Fall sieht das Gesetz eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren vor. Ob Nötigung oder lediglich ein zu geringer Sicherheitsabstand vorlag, wird in einem Gerichtsverfahren geklärt.

Zu wenig Abstand

Wer andere Verkehrsteilnehmer mit zu hohem Tempo oder zu geringem Abstand gefährdet, kann auch dann ein Fahrverbot bekommen, wenn der mangelnde Sicherheitsabstand nicht als Drängeln ausgelegt wird. Ebenfalls droht ein Fahrverbot, wenn sich der Verkehrssünderkartei in Flensburg zu viele Punkte angehäuft haben.

Strafen bei Abstandsverstößen

Abstand

Punkt(e)

Geldstrafe/Fahrverbot

zu wenig Abstand bei weniger als 80 km/h:

ein Punkt

25 - 35 Euro

bei mehr als 80 km/h:

Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

75 Euro

Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

100 Euro

Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

160 Euro

Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

240 Euro

Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

320 Euro

Bei mehr als 100 km/h:

Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

75 Euro

Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

100 Euro

Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes:

zwei Punkte

160 Euro, ein Monat Fahrverbot

Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes:

zwei Punkte

240 Euro, zwei Monate Fahrverbot

Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes:

zwei Punkte

320 Euro, drei Monate Fahrverbot

bei mehr als 130 km/h:

Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

10 Euro

Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes:

ein Punkt

180 Euro

Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes:

zwei Punkte

240 Euro, ein Monat Fahrverbot

Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes:

zwei Punkte

320 Euro, zwei Monate Fahrverbot

Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes:

zwei Punkte

400 Euro, drei Monate Fahrverbot

Wie bekomme ich den Führerschein wieder?

Bei einem Fahrverbot von einem bis zu drei Monaten bekommt man seinen Führerschein automatisch wieder. Wird man beispielsweise unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt, sieht die Sache schon anders aus, dann wird die Fahrerlaubnis entzogen. Hat zum Beispiel ein Gericht eine Sperrfrist verhängt, muss der Betroffene nach Ablauf dieser Zeit den Führerschein bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde wieder neu beantragen.
Weiterer Link: