Elektroautos schneller als Verbrenner

Tempolimit in Österreich

Wie in nahezu allen europäischen Ländern gilt auch in dem Alpenstaat ein streng überwachtes Tempolimit. Doch wie hoch ist das Tempolimit in Österreich überhaupt?

Datum:
In Österreich gilt innerhalb geschlossener Ortschaften eine maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Außerhalb geschlossener Ortschaften erhöht sich diese Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h. Auf der Autobahn darf man (soweit nichts anders deklariert) 130 km/h schnell fahren, ohne dass eine Bestrafung erfolgt. Eine Sonderregelung gilt mittlerweile auf zwei Autobahnen rund um die Hauptstadt Wien, wo testweise 140 km/h erlaubt sind.

Schneller für Elektroautos

Eine für den Rest Europas ungewöhnliche Geschwindigkeitsregelung gibt es aber noch. Das IG-L, die IG-Luft-Geschwindigkeitsbegrenzung setzt bei hoher Luftverschmutzung das Tempolimit über elektronische Schilder auf 100 km/h herab. Wird die Höchstgeschwindigkeit in diesen Zonen überschritten, droht ein höheres Bußgeld als üblich. Für Elektroautos und Brennstoffzellenauto soll diese Geschwindigkeitsbegrenzung in Zukunft nicht mehr gelten, sie dürfen trotz aktiver IG-L-Begrenzung 130 km/h schnell fahren. Das soll im übrigen auch für Plug-In-Hybride gelten, so lange diese rein elektrisch unterwegs sind.