So mietet man ein Motorrad-Gespann

Motorrad mit Beiwagen mieten: das ist zu beachten

Wer sich etwas Besonderes gönnen will, kann sich ein Motorrad mit Beiwagen mieten. Allerdings gibt es dabei einige wichtige Punkte zu beachten. Nicht zuletzt, ob man im Besitz des richtigen Führerscheins ist.

Datum:
Wer sich ein Motorrad mit Beiwagen mieten will, kann das problemlos tun. Entsprechende Angebote gibt es in vielen Städten. Allerdings sollte man immer Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen, um sicherzugehen, ob das Gespann auch zum gewünschten Zeitpunkt verfügbar ist.

Beim Vermieter nachfragen

Außerdem sollte man noch in Erfahrung bringen, wie das Gespann genau aufgebaut ist. Manche modernen Beiwagen sind mit einem Pkw-Reifen ausgestattet, was die Fahreigenschaften noch mehr verändert, als es ein Beiwagen an einem Bike ohnehin schon tut. In die Kurven legen klappt mit so einem Gefährt nicht. Deswegen sollte man das Bewegen eines Motorrad-Beiwagen-Gespanns im Verkehr auch üben.

Den passenden Führerschein nicht vergessen

Das wirft auch die Frage auf, welchen Führerschein man für ein Motorrad mit Beiwagen braucht. Dazu muss man wissen, dass ein Motorrad mit einem Beiwagen immer noch als ein einspuriges Kraftrad gilt. Deswegen sind auch hier die üblichen Motorradführerscheinklassen mit den bekannten Einschränkungen hinsichtlich Leistung und Mindestalter gültig.
Weiterer Link: