Gültige Maße für das Motorrad-Nummernschild

Motorrad-Nummernschild Größe: Das ist zu beachten

Bei einem Motorrad dürfen Nummernschilder mit zwei verschiedenen Größen montiert werden. Der Besitzer des Bikes kann zwischen der klassischen größeren Variante und der neueren kleinen wählen.

Datum:
Bei der erlaubten Größe von Motorrad-Nummernschildern stellt das Jahr 2011 eine Zäsur dar. Bis zu diesem Zeitpunkt waren für die Bikes lediglich die großen Nummernschilder mit einer Breite von bis zu 280 Millimetern und einer Höhe von bis zu 200 Millimetern zulässig.

Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung

Seit einer Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung im Jahre 2011 können Motorradfahrer auch kleinere Nummernschilder an ihre Maschine schrauben. Die Abmessungen sind, was die Breite angeht, flexibel und dürfen 180, 200 oder 220 Millimeter betragen. Die Höhe bleibt mit 200 Millimeter identisch.

Andere Nummernschilder bei Leichtkrafträdern

Bei den Leichtkrafträdern, also allen Bikes mit einem Hubraum von mehr als 50 Kubikzentimetern und maximal 125 Kubikzentimetern sowie einer maximalen Nennleistung von 11 kW/15 PS, sind Kennzeichen mit einer Breite von bis zu 255 Millimetern und eine Höhe von 130 Millimetern vorgeschrieben.
Weiterer Link: