Auf zwei Rändern durch die kalte Jahreszeit

Motorradfahren im Winter

Für manche ist das Motorrad ein Ganzjahresfahrzeug. Damit das Motorradfahren im Winter nicht zur Tortur wird und die Maschine nicht unter den Umwelteinflüssen leidet, gibt es einige, wichtige Tipps zu beachten.

Datum:
Für die meisten ist das Motorrad ein Saisonfahrzeug, dass lediglich von Frühjahr bis Herbst betrieben wird. Andere hingegen sind auf das motorisierte Zweirad auch in der kalten Jahreszeit angewiesen. Dass Motorradfahren im Winter auf Eis und Schnee deutlich gefährlicher ist als im Sommer, dürfte jedem klar sein.

Motorradfahren im Winter: Bestimmungen

Im Winter gelten für die Motorradreifen ähnliche Bestimmungen wie für Autos. Allerdings mit einer Ausnahme: Für einspurige Fahrzeuge gilt keine Winterreifenpflicht mehr. Häufig sind diese auch gar nicht so leicht zu bekommen, da nur wenige Menschen ihre Maschine im Winter bewegen. Doch selbst mit montierten Winterreifen ist Vorsicht gebogen: Bei rutschigen Verhältnissen sollte man eine deutlich defensivere Fahrweise wählen als im Sommer auf trockener Straße. Vor allem in den Kurven muss man höllisch aufpassen, dass die zwei Pneus nicht den Grip verlieren und man stürzt. Deswegen sollte man auch das Verhalten seines Motorrads bei rutschiger Straße kennenlernen. Die Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining ist hier zu empfehlen.

Vorsicht beim Bremsen

Wenn es glatt ist, sollten Sie zum Beispiel ganz vorsichtig bremsen, dabei hauptsächlich die Hinterradbremse nutzen und die Vorderradbremse nur mit viel Gefühl einsetzen. Vorsicht auch vor ausgefahrenen Fahrspuren, die sehr glatt sein können. Manchmal eignet sich für Motorradfahrer reiner Neuschnee mehr. Denken Sie bitte daran, dass es auf Brücken und im Schatten (Wald etc.) besonders glatt sein kann.
Apropos Bremsen. Diese sollten natürlich ordnungsgemäß funktionieren. Auch das Motorrad sollte im Winter regelmäßig gereinigt werden, da das Streusalz auch den Motor, den Rahmen und die Verkleidungen angreift. Vor allem die Kette sollte immer gut geschmiert und sauber sein.

Richtige Kleidung ist wichtig

Dass bei kalten Witterungsverhältnissen eine andere Kleidung gefragt ist, ist auch klar. Wichtig ist eine Kombination aus atmungsaktiven und isolierenden Kleidungsschichten. Ein gutes Wintermotorrad hat auch beheizte Griffe.