Motorradreifen reparieren

Motorradreifen flicken: So klappt’s

Wenn ein Motorradreifen während einer längeren Tour auf einmal Luft verliert, muss die Reise nicht zu Ende sein. Ein defekter Pneu lässt sich ohne großen Aufwand flicken.

Datum:
Wenn ein Motorradreifen Luft verliert, müssen Sie zunächst den Grund für den Druckverlust finden. Ist das durch eine einfache Sichtprüfung möglich, bocken Sie das Motorrad auf und drehen den Reifen so lange, bis Sie die defekte Stelle problemlos erreichen können. Finden Sie die defekte Stelle nicht auf Anhieb, können Sie Seifenwasser auf den frisch aufgepumpten Reifen sprühen und schauen, wo die Flüssigkeit Blasen wirft.

Zunächst die defekte Stelle säubern

Bevor es ans Flicken geht, müssen Sie einen Fremdkörper, der in dem Reifen steckt, entfernen. Bei Reparieren hilft Ihnen ein Set, in dem idealerweise folgende Teile enthalten sind: Kautschukstreifen, Bohrer, kleines Messer, Vulkanisierungsmittel und ein Werkzeug zum Einführen der Kautschukstreifen in das Loch. Als Erstes säubern Sie die defekte Stelle und trocknen sie. Dann schieben Sie den Bohrer so lange in das Loch des Reifens bis er sich leicht hin und herbewegen lässt. Dann drücken Sie etwas Vulkanisierungsmittel in das Loch des Reifens. Danach nehmen Sie einen Kautschukstreifen, fädeln einen Kautschukstreifen in das Reparaturwerkzeug ein, das es genau mittig sitzt und bestreichen beide Hälften des Streifens mit dem Vulkanisierungsmittel.

Seifenwasser verrät, ob der Motorradreifen dicht ist

Danach drücken Sie mithilfe des Werkzeugs den Gummistreifen in die defekte Stelle des Pneus. Dazu kann etwas Kraft nötig sein. Wenn der Gummipfropfen tief genug sitzt, verdrehen Sie das Werkzeug und ziehen es wieder heraus. Dann lassen Sie den Stöpsel etwas antrocknen, schneiden die Kautschukstreifen möglichst knapp über der Reifenoberfläche ab und lassen alles eine Weile lang trocknen.
Dann pumpen Sie den Reifen auf. Sprühen Sie Seifenwasser auf die geflickte Stelle und schauen, ob Blasen auftreten. Ist das nicht der Fall, können Sie eine kurze Probefahrt unternehmen. Ist der Reifen immer noch dicht, können Sie wieder losfahren. Denken Sie daran, dass das Flicken nur eine Notlösung darstellt, um die Fahrt fortzusetzen, bis Sie den Reifen wechseln können.
Weiterer Link: