So schützen Sie Ihr Bike vor Langfingern

Motorrad: Diebstahlschutz

Motorräder sind eine beliebte Beute von Langfingern. Doch man kann seine Maschine vor einem Diebstahl schützen. Die Palette reicht vom klassischen Schloss bis hin zu Wegfahrsperre und GPS-Tracker.

Datum:
Die Statistiken zeigen, dass Motorraddiebe immer skrupelloser zu Werke gehen. Ein Bolzenschneider gehört zu Standardausrüstung, wenn sie ein Bike entwenden wollen. Deswegen muss ein Motorrad-Diebstahlschutz vor allem eines sein: robust. Das gilt vor allem für die klassischen Ketten- oder Bügelschlösser. Wenn Sie sich für ein solches entscheiden, stellen Sie sicher, dass es auch gegen Versuche, es mit einem Bolzenschneider zu durchtrennen, gewappnet ist. Deutlich empfehlenswerter ist es aber, das Motorrad auf verschiedene Arten zu schützen.

GPS-Tracker hilft bei der Ortung

Ganz weit oben auf der Liste steht ein GPS-Tracker. Damit können Sie im Falle eines Diebstahls immer verfolgen, wo sich Motorrad befindet. Allerdings wissen auch die Langfinger um dieses Mittel, also sollten Sie den Peilsender möglichst gut verstecken. Außerdem hilft er nur bedingt, wenn das Motorrad in einen Anhänger verladen wird, der das Signal blockiert.
Ein wirksamer Diebstahlschutz sind Bremsscheibenschlösser, die mit einer Alarmanlage gekoppelt sind. Erstens tut sich jeder Dieb schwer, das Schloss zu entfernen, da der Bolzen sowie tragende Teile des Verriegelungsmechanismus aus speziell gehärtetem Stahl gefertigt sind. Zweitens löst der Versuch einen durchdringenden Alarmton aus, der die Umgebung aufmerksam macht. Im Übrigen gibt es auch klassische Kettenschlösser, die mit einer Alarmanlage versehen sind.

Wirksamer Motorrad-Diebstahlschutz durch eine Alarmanlage

Viele moderne Motorräder haben bereits eine Alarmanlage inklusive Wegfahrsperre. Sie kann unter Umständen um einen Erschütterungssensor ergänzt werden, der bereits bei unbefugtem Aufsitzen oder Demontage einzelner Teile Alarm schlägt. Die Empfindlichkeit des Sensors kann je nach Einsatzgebiet verändert werden. Bevor Sie sich einen solchen Sensor zulegen, prüfen Sie, ob dieser mit der Alarmanlage Ihres Motorrads kompatibel ist. Auch wenn Sie Ihre Maschine gut gesichert haben, lohnt es sich im jedem Fall eine Diebstahlversicherung abzuschließen.
Weiterer Link: