Keimfreies Wasser im Tank

Wohnmobil: Silberionen im Wasser erlaubt?

Bislang haben Wohnmobil-Benutzer ihre Trinkwasservorräte mit Silberionen frisch gehalten. Doch laut der aktuellen Trinkwasserverordnung ist das eigentlich nicht mehr erlaubt. Trotzdem darf man unter bestimmten Voraussetzungen Silberionen zur Trinkwasserbehandlung im Wohnmobil verwenden.

Datum:
Jahrelang nutzten viele Camper im Wassertank ihres Wohnmobils Silberionen, um das Trinkwasser keimfrei zu halten. Doch mit der Trinkwasserverordnung vom 17. Dezember 2017 änderte sich das, denn in der Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren, die im Paragraph 11 gelistet sind, werden silberbasierte Produkte nicht mehr aufgeführt. Bedeutet das jetzt das komplette Ende der Silberionen als Desinfektionsmittel?

Wohnmobil Wassertank Silberionen: gewerblich und privat

Die Antwort auf diese Frage lautet: ja und nein. Der entscheidende Punkt ist die Nutzung des Wohnmobils. Denn beim Wassertank eines Wohnmobils handelt es sich gemäß der Trinkwasserverordnung um eine mobile Versorgungsanlage. Wird das Wasser gewerblich verwendet, also zum Beispiel in Tanks von Wohnmobilen, die verliehen werden, darf es nicht mehr mit Silberionen versetzt werden.
Nutzen Sie das Wohnmobil aber ausschließlich privat, darf das Wasser nach wie vor mit Silberionen vermengt werden. Denn sobald das Wasser den Hahn verlässt, ist es ein Lebensmittel und dem dürfen weiterhin Stoffe, die Silber enthalten, als Konservierungsmittel beigemischt werden. Das allerdings nur, wenn es nicht zum „systematischen Gebrauch“ geschieht. Also eben privat. Somit ist aber nicht einmal mehr das Abgeben von Wasser an den Stellplatznachbarn erlaubt.