Auf die Mittel kommt es an

Regenstreifen entfernen

Damit man lange Freude am eigenen Wohnwagen hat, sollte man diesen regelmäßig gründlich reinigen. Dabei ist es besonders schwierig, die Regenstreifen zu entfernen.

Datum:
Der Wohnanhänger sollte nicht nur vor dem Winterschlaf gepflegt werden, sondern auch in der warmen Jahreszeit. Eine Politur lässt nicht nur Schmutz und Dreck über Monate leichter abperlen, sondern schützt auch die Außenhülle. Davor muss man den Caravan jedoch gründlich reinigen und neben Moos und Harz insbesondere auch die lästigen Regenstreifen entfernen. Mit einem normalen Reinigungsmittel oder einem Hochdruckreiniger kommt man dabei meist nicht weiter. Um die Regenstreifen zu entfernen, die den Schmutz von Dach und Regenrinnen auf die Seitenteile des Campers transportiert haben, hilft ein entsprechender Spezialreiniger, der mit einem Schwamm in Handarbeit aufgetragen wird. Danach lässt man den Schaum einige Zeit einwirken spült ihn danach gründlich mit einem Hochdruckreiniger – nicht zu hart einstellen – ab.

Gewusst, wie gereinigt wird

Damit die Regenstreifen nicht sofort wieder auftreten, sollte die Außenhülle poliert und bestenfalls noch versiegelt werden. Die Auswahl an Spezialmittel ist riesig, für jedes Material gibt es die passende Politur. Das gilt insbesondere für die Acrylglas-Fenster, auf denen oft Kratzer, die von Ästen oder Büschen herrühren, verewigt sind. Hier hilft eine spezielle Acrylglas-Politur, die man im Fachhandel bekommt. Ähnliches gilt für die Teile der Wohnwagenaußenhaut, die aus Hammerschlagblech bestehen. Das ist besonders empfindlich und sollte nur mit einer besonders milden Politur und wenig Schleifpartikeln behandelt werden.

Beim Wohnwagen polieren die pralle Sonne meiden

Resistenter ist da schon das klassische glatte Aluminiumblech, für das es ebenso besonders gekennzeichnete Mittel gibt. Das Gleiche gilt auch für Oberflächen aus GfK, bei denen ebenfalls eigens gekennzeichnete Polituren eingesetzt werden sollten, da sonst das Material angegriffen werden könnte. Grundsätzlich gilt beim Wohnwagen das Gleiche, wie bei einem Pkw: Vom Polieren in der prallen Sonne ist abzuraten.
Weiterer Link: