Camping

Wohnwagengewicht - was gilt es zu beachten?

Wie schwer ein Wohnwagen ist, entscheidet darüber, welchen Führerschein man zum Ziehen des mobilen Heims benötigt. Details zum Thema Gewicht eines Wohnwagens.

Datum:
Wie schwer ist ein Wohnwagen? Die Antwort auf diese Frage entscheidet unter anderem, ob Sie – je nach Führerschein – überhaupt berechtigt sind, das Gespann zu führen. Zudem beeinflusst das Wohnwagengewicht deutlich das Fahrverhalten.

Zum Gewicht eines Wohnwagens gehört auch die Zusatzausstattung

Beim Wohnwagengewicht unterscheidet man grob zwischen Modellen, die weniger als 750 Kilogramm wiegen und solchen, die über dieser Marke liegen. Das Gewicht eines Wohnwagens wird durch die "Masse in fahrbereitem Zustand" und die verbaute Ausstattung definiert. Wichtig: Dazu zählen auch die Gas- und Wasservorräte. Wie viel Gewicht Ihr Auto ziehen darf, wenn der Wohnwagen gebremst ist, also eine eigene Bremsanlage hat, entnehmen Sie dem Fahrzeugschein unter der Rubrik 28 (in der alten Variante) oder der Position O.1 in den neuen Fahrzeugpapieren. Handelt es sich um einen ungebremsten Wohnwagen, der also keine eigene Bremsanlage hat, finden Sie die entsprechenden Werte unter Position 29 (alter Fahrzeugschein) oder eben Position O.2 (bei der neuen Version).

Welche Führerscheinklasse brauche ich?

Wer die Fahrerlaubnis der Klasse B hat, hat schon einmal gute Karten, dass darin auch der Wohnwagenführerschein enthalten ist. Mit der Klasse B darf man vierrädrige Kfz bis 3500 kg zur Beförderung von bis zu acht Personen (+ Fahrer) bewegen. Das beinhaltet auch viele leichtere Wohnwagen.
Hier die einzelnen Klassen im Überblick:
• mit Anhänger bis 750 kg => Kombination bis 4250 kg
• mit Anhänger über 750 kg => Kombination bis 3500 kg
• B 96: mit Anhänger über 750 kg => Kombination bis 4250 kg
• BE: mit Anhänger bis 3.500 kg => Kombination bis 7000 kg
Der Führerschein der Klasse B 96 dürfte für die meisten reichen. Denn mit diesem dürfen Sie Anhänger mit einem Gewicht von mehr als 750 Kilogramm an den Pkw kuppeln. Insgesamt darf das Gespann aber nicht schwerer als 4250 Kilogramm sein.