Caravaning

Zugfahrzeug für Wohnwagen - welches passt?

Wer sich einen Wohnwagen kaufen will, braucht das richtige Zugfahrzeug. Allerdings gibt es da einiges zu beachten. Eine kleine Kaufberatung.

Datum:
Das richtige Zugfahrzeug für einen Wohnwagen sollte ausreichend motorisiert sein, ein hohes Drehmoment ist grundsätzlich hilfreich. Deswegen stehen Dieselfahrzeuge hoch um Kurs, die schon bei niedrigen Motordrehzahlen viel Kraft entwickeln. Ideal ist zusätzlich ein Allradantrieb. Zudem ist ein Automatikgetriebe einer Handschaltung vorzuziehen, da sie zum einen komfortabler ist und zum anderen keine Kupplung hat, die beim Anfahren mit Wohnwagen extrem beansprucht wird.

Zugfahrzeuge für Wohnwagen brauchen eine Anhängerkupplung

Selbstverständlich muss das Zugfahrzeug eine Anhängerkupplung haben; am gebräuchlichsten sind hier Kugelkopfkupplungen. Das Gewicht, dass durch den Wohnwagen auf die Kupplung drückt, wird als Stützlast bezeichnet. Der für das Zugfahrzeug maximal zulässige Wert darf nicht überschritten werden. Also unbedingt im Datenblatt des Wohnwagens nachschauen.
Die Frage, wie viel Gewicht das Zugfahrzeug ziehen darf, beantwortet ein Blick in den Fahrzeugschein. Unter der Rubrik "28" (in der alten Version) und "O.1" stehen die Gewichtsangaben für einen gebremsten Anhänger, unter "29" beziehungsweise "O.2" die für die ungebremste Variante.

Das zulässige Gesamtgewicht spielt eine wichtige Rolle

Auch das zulässige Gesamtgewicht des Gespanns ist relevant. Wiegt der Anhänger mehr als 750 Kilogramm, darf das zulässige Gesamtgewicht des Gespanns 3,5 Tonnen nicht übersteigen. Dabei muss das Leergewicht des Zugfahrzeugs immer größer sein als das zulässige Gesamtgewicht des Wohnwagens. Letzteres berechnet sich aus dem Leergewicht des Wohnwagens und seiner erlaubten Zuladung.
Mehr zum Thema: Anhänger-Führerschein